Fachtagung Häusliche Gewalt

Mit der ersten Fachtagung häusliche Gewalt geben wir denjenigen Betroffenen eine stellvertretende Stimme, welche im Alltag manchmal überhört werden. Den Kindern als Mitbetroffene bei Elternkonflikten, Männern als Betroffene von häuslicher Gewalt, die Betroffenen von psychischen Übergriffen sowie Frauen, welche sexuellen Missbrauch im Rahmen häuslicher Gewalt erfahren mussten. Wir hoffen, dass unser Programm dazu beiträgt, Themen zu enttabuisieren und somit den Betroffenen den Weg ins Gesundheitssystem erleichtert.

Programm

13:00–13:25 Registratur

13:30–13:35 Eröffnung Fachtagung, Prof. Dr. med. Aristomenis Exadaktylos

13:35–14:00 Begrüssungsrede, Frau Nationalrätin Tamara Funiciello

14:00–14:25 Häusliche Gewalt in der Schweiz: Formen, Verbreitung und Massnahmen, Dr. phil. Gian Beeli

14:25–14:50 Kinder als Mitbetroffene häuslicher Gewalt, lic. phil. Mischa Oesch, Fachpsychologin Psychotherapie

14:50–15:15 Männer als Betroffene von häuslicher Gewalt - ein Tabu, Frau Stephanie Fraefel, Sozialarbeiterin BSc FH, Frau Gabriela Rey, Sozialarbeiterin FH / MAS Kurzzeittherapeutin

15:15–15:45 Pause

15:45–16:10 Psychische Gewalt in der Familie: Ursachen, Folgen, Therapieansätze, Prof. Dr. med. Sebastian Walther

16:10–16:35 Die Betreuung betroffener Frauen nach sexueller Gewalt im Rahmen des Berner Modells, Dr. med. Sylvie Schuster

16:35-16:45 Schlusswort, Dr. med. Simone Blunier, Dr. med. Susanne Eichenberger