Impfmöglichkeit gegen Mpox (Affenpocken) auf dem Inselcampus

Die Impfung mit MVA-BN® (Jynneos®) zur Verhinderung einer Infektion mit Mpox ist gemäss Empfehlung des Bundesamtes für Gesundheit für folgende Personengruppen ab 18 Jahren, die noch nicht an Mpox erkrankt waren, empfohlen:

  1. Männer, die Sex mit Männern haben und trans-Personen mit wechselnden Sexualpartnern
  2. Personen, die aus beruflichen Gründen gegenüber Mpox-Viren exponiert sind, und die trotz Schutzvorkehrungen ein Risiko tragen, sich mit Mpox anzustecken (beispielsweise medizinisches Personal oder Personal von Speziallaboratorien)
  3. Kontaktpersonen nach einem Risikokontakt zu einem bestätigten Mpox-Fall innerhalb von 14 Tagen nach Kontakt. Melden Sie sich in diesem Fall bei der Hotline des kantonalen Gesundheitsamtes zur Überprüfung, ob eine Impfung nach Kontakt angezeigt ist: 031 636 43 85

Für alle anderen Personen ist eine Impfung mit MVA-BN® (Jynneos®) nicht indiziert und wird nicht angeboten.

Impftermine sind über daskantonale Portal VacMe buchbar. Impfzeiten seit Februar 2024 - mit Termin oder ohne Termin (walk-in) möglich:

Dienstag 08:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch 08:00 - 12:00 Uhr

Wir bitten Sie, den «Aufklärungsbogen – Impfung gegen Mpox mit dem Impfstoff Jynneos®» zu lesen und eine ausgefüllte Einverständniserklärung mitzubringen.

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der limitierten Erfahrungen mit unerwünschten Nebenwirkungen, keine anderen Impfstoffe (z.B. Grippe/Influenza) gleichzeitig verabreicht werden und nach Möglichkeit ein 4-wöchiger Abstand vor und nach einer mRNA-Impfung (COVID-19) oder Lebendimpfung (z.B. Gelbfieber oder MMR) eingehalten werden sollte.

Informationen zur Impfung

Die Anwendung von «Modified Vaccinia Ankara Vaccine» (MVA-BN®) Jynneos® wird vom Bundesamt für Gesundheit empfohlen, erfolgt jedoch ohne Swiss Medic Zulassung (No-Label Anwendung). Die Kosten der Impfung werden seit 01.01.2024 von den Krankenkassen übernommen, wenn Sie zu den Personengruppen gehören, für die eine Impfung empfohlen ist.

Weitere Informationen zur Impfung, zur No-Label Anwendung und möglichen unerwünschten Nebenwirkungen finden Sie beim Bundesamt für Gesundheit (BAG) und bei der Gesundheitsdirektion des Kanton Bern (GSI).

 

Fragen und Antworten (FAQ)

Ablauf der Impfung