Besucherregelung in der Insel Gruppe

Ab Montag, 29. November 2021 gelten in der Insel Gruppe die folgenden Regeln für Besuchende:

Wir möchten unsere Patientinnen und Patienten sowie die Mitarbeitenden bestmöglich vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus schützen – wir zählen dabei auch auf Sie und Ihre Kooperation!

Allgemeine Besucherregelung

  • Für Besuchende und Begleitpersonen gilt die Zertifikatspflicht* (bitte COVID-19-Zertifikat und Personalausweis mitbringen). Bitte verzichten Sie auf Besuche, wenn Sie Erkältungs- oder Grippesymptome aufweisen.
  • Pro Patient/in dürfen pro Tag 1–2 Besuchende für je max. 1 Stunde zu den Besuchszeiten empfangen werden. Besuche sollten in Absprache mit der Station erfolgen.
  • Im Spital gilt für alle eine Maskentragpflicht (bitte KEINE Stoffmasken), zudem bitten wir Sie, ihre Hände zu desinfizieren.
  • Aufgrund der Maskenpflicht ist Essen für Besuchende nur in den ausgewiesenen Restaurant-Bereichen gestattet. Der Verzehr in Zimmern von Patientinnen und Patienten ist ausdrücklich nicht erlaubt.
  • Patientinnen und Patienten behalten, wenn möglich, die Übersicht über die Besuchenden, sodass diese im Bedarfsfall (z.B. neue COVID-19-Erkrankung in einem Patientenzimmer) telefonisch erreicht werden können.

Ausnahmen:

  • Eine Ausnahme der Zertifikatspflicht ist für die engsten 1–2 Begleitpersonen von Notfall- und IPS-Patientinnen und -Patienten in den ersten Stunden nach Eintritt möglich.
  • Eine Ausnahme der Besuchszeitbegrenzung bei Sterbenden ist in Absprache mit der Abteilung möglich.
  • Die Besuchszeitenregelung gilt nicht auf der Geburtsstation. Eine Ausnahme der Besuchszeitbegrenzung bei Wöchnerinnen auf der Mutter & Kind Station ist in Absprache mit dem Pflege- und Hebammenpersonal möglich.

 

Generelles Besuchsverbot bei bestätigten COVID-19-Patientinnen und -patienten während der Isolationszeit

Die Betreuung von Besuchenden auf den COVID-Isolierstationen – insbesondere die Sicherstellung des Beachtens der Schutzkonzepte – führt aktuell zu einer beträchtlichen Zusatzbelastung für die Pflege. Aus diesem Grund wird die zurzeit geltende Besucherregelung der Insel Gruppe um ein generelles Besuchsverbot bei bestätigten COVID-19-Patienten ergänzt.

Als Ausnahmen (unter Einhaltung der Schutzmassnahmen und Einhalten der geltenden Regelung) sind Besuche auch bei COVID-19-Patientinnen und -patienten weiterhin möglich:

  • bei kritisch Kranken nach Absprache mit der Pflege oder der ärztlichen Leitung
  • bei Sterbenden
  • bei Kindern
  • bei Gebärenden sowie Frauen im Wochenbett durch den Partner / die Partnerin
  • in Härtefällen nach Absprache mit der Klinikleitung

 

Ergänzende Besuchsregeln Kinderspital

  • Bei Kindern und Jugendlichen können Eltern oder eine bezeichnete Begleitperson dauernd anwesend sein. Da Begleitpersonen von Kindern am Patientenplatz von der Maskenpflicht ausgenommen sind, müssen sie alle 2 Tage mittels Antigen-Schnelltest auf COVID getestet werden (Testcontainer vor Notfallzentrum für Kinder und Jugendliche). Ist nur 1 Person dauernd anwesend, ist zusätzlich eine Besucherin bzw. ein Besucher bis max. 2 Stunden pro Tag erlaubt. Ausnahmen sind nur nach vorgängiger Absprache möglich.
  • Für Mehrbettzimmer auf der Neonatologie und Intensivstation gelten besondere Regelungen (Bitte wenden Sie sich an das Pflegepersonal).
  • Eltern und Begleitpersonen müssen beim Verlassen des Patientenplatzes oder falls das Spitalpersonal näher als 1.5 m am Patienten arbeitet, eine Maske tragen. Die Besuchenden tragen durchwegs eine Maske (bitte KEINE Stoffmasken).
  • Besuche durch Geschwisterkinder sind nur nach Rücksprache mit der behandelnden Ärzteschaft/Stationsleitung möglich. Geschwisterkinder dürfen selber nicht krank sein. Sie tragen ab dem Alter von 6 Jahren eine Maske (bitte KEINE Stoffmaske).

 

Regelung für die Neonatologie / Intensivbehandlung von Kindern und Jugendlichen

  • In der Neonatologie und bei Intensivbehandlungen sind nur Eltern zugelassen.
  • Nach Möglichkeit soll sich der Besuch auf ein Elternteil beschränken.
  • Besuche von Geschwisterkindern sind nicht erlaubt.
  • Bei schwerstkranken oder sterbenden Kindern werden nach Rücksprache mit der Pflege oder der ärztlichen Leitung Ausnahmen zugelassen

 

Regelung für den Besuch von Sterbenden (auf allen Stationen oder Palliativstation)

  • Besuchende von sterbenden Patienten halten sich an die oben erwähnten allgemeinen Regeln.
  • Eine Ausnahme der Besuchszeitbegrenzung bei Sterbenden ist in Absprache mit der Abteilung möglich.
  • Die zuständige Stationsleitung / ärztliche Verantwortliche kann bei Bedarf Ausnahmen hinsichtlich maximaler Besucherzahl machen.