Vernetzte Flächen

Die beiden Neubauten auf Baubereich 6.1 und Baubereich 12 werden über das INO funktional miteinander verbunden.

Die Ambulatorien, Interventionsräume und Operationssäle sowie Überwachungsstationen und Tageskliniken sind in den drei Gebäuden jeweils auf derselben Ebene. Durch Verbindungsgänge und Passerellen werden diese miteinander verbunden. Dies ermöglicht kurze Wege, effiziente Patientenprozesse und fördert die interdisziplinäre Zusammenarbeit der Kliniken.

Die neuen Baubereiche 6.1 und 12 werden über das Intensiv-, Notfall- und Operationszentrum funktional miteinander verbunden. Dadurch entstehen vernetzte Flächen, welche kurze Wege und eine Triage des zentralen Notfalls ermöglichen.