Organ- und Tumorzentrum mit Vornutzung durch die Frauenklinik

Auf Baubereich 6.1 entsteht das Organ- und Tumorzentrum. Darin werden ab 2020 alle Fachleute der Krebsdisziplinen zusammenarbeiten: Die Tumorchirurgen, die Onkologen, die Radio-Onkologien (Bestrahlung) sowie die Pflege- und medizinisch-technischen Therapieteams.

Den Wettbewerb für die Realisierung des Neubaus hat das Aarauer Architekturbüro Schneider & Schneider mit ihrem Projekt "Bellini" gewonnen. Dank seinem innovativen und ganzheitlichen Ansatz garantiert das Projekt laut Jury Flexibilität und Nachhaltigkeit mit viel Raum für die komplexen Anforderungen und Zusammenhänge.

Vornutzung Frauenklinik

Der Bau des Gebäudes auf Baubereich 6.1 erfolgt in 2 Etappen. Bis im 1. Quartal 2018 ist die erste Etappe fertiggestellt und dient während der Sanierung der Südfassade der Frauenklinik als Wechselstellung für die Frauenklinik und die Neonatologie. Hier zeigt sich die Flexibilität des Masterplans exemplarisch. Das Gebäude wird zunächst als Wechselstellung für die Frauenklinik genutzt, um dann leicht umgebaut und aufgestockt das Organ- und Tumorzentrum zu beherbergen.

1. Etappe: Vornutzung Frauenklinik
2. Etappe: Aufstockung Organ- und Tumorzentrum