Warteliste für die Impfung mit Restdosen aus dem COVID-Impfzentrum auf dem Inselcampus

Im COVID-Impfzentrum auf dem Inselcampus fallen abends sogenannte Restdosen an. Das sind bereits aufgezogene COVID-Impfdosen, die innert wenigen Stunden verabreicht werden müssen, sonst verfallen sie. Wenn Sie noch keine Termine im kantonalen Portal «VacMe» haben und Interesse an einer kurzfristig anfallenden Restdosis haben, können Sie sich zusätzlich auf die Warteliste für eine Restdosis aus dem Impfzentrum auf dem Inselcampus eintragen.

Voraussetzung für einen Eintrag auf die Warteliste

Voraussetzung für den Eintrag auf die Warteliste ist, dass Sie abends kurzfristig telefonisch kontaktiert werden und innert ungefähr 30 Minuten im Impfzentrum auf dem Inselcampus sein können. Beim Eintrag können Sie Präferenzen von Wochentagen hinterlegen.

Nicht eintragen auf die Warteliste für Restdosen sollten sich:

  • Personen mit Vorgeschichte von schweren allergischen Reaktionen auf parenterale Medikamente (unklarer Auslöser) oder Impfstoffe.
  • Schwangere (Impfung sollte hier über regulären Prozess erfolgen).
  • Personen, die bereits Termine für die reguläre COVID-Impfung im kantonalen Portal «VacMe» haben. In diesem Fall bitten wir Sie, diese wahrzunehmen.

Der Eintrag auf die Warteliste für Restdosen ist nur eine zusätzliche Möglichkeit zur regulären Registrierung und Terminfindung im kantonalen Portal «VacMe». Es fallen nur ca. 5 bis 20 Restdosen an pro Tag. Deshalb empfehlen wir Ihnen, dass Sie sich auch mit einem Wartelisteneintrag zusätzlich weiterhin um einen Impftermin im «VacMe» bemühen.

Ihre eingegebenen Daten werden 30 Tage nach der Erfassung gelöscht. Falls weiterhin Interesse an einer Restdosis besteht, müssen Sie sich erneut eintragen.

Vorgehen zur Impfung mit einer Restdosis

Wenn eine Restdosis für Sie verfügbar ist, werden Sie abends telefonisch kontaktiert. Wenn Sie zusagen, sollten Sie innert etwa 30 Minuten im Impfzentrum auf dem Inselcampus sein. Bitte nutzen Sie nicht den offiziellen Eingang zum Impfzentrum, sondern den Zugang für die Mitarbeitenden. Hier geht’s zum Situationsplan des Impfzentrums.

Bitte nehmen Sie folgende Unterlagen zur Impfung mit:

  • 6-stelliger VacMe-Code und der Buchstabe der zugeteilten Impfgruppe aus der Registrierung im kantonal Portal «VacMe»
  • Krankenkassenkarte
  • Amtlicher Ausweis
  • Impfbüchlein (wenn vorhanden)

Das Aufgebot für die zweite Impfung erhalten Sie bei der Durchführung der ersten Impfung mit der Restdosis. Bitte nehmen Sie zur zweiten Impfung wieder die gleichen Unterlagen mit.

In Warteliste eintragen

  1. Abends meist kurzfristig verfügbar am…

  2. Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung *

Fragen und Antworten zum Eintrag auf die Warteliste für Restdosen

Habe ich irgendwelche Nachteile, wenn ich mich mit Restdosen impfen lasse?

Nein, sie haben keine Nachteile. Die Restdosen werden im vorgesehen Zeitfenster verimpft – die Qualität des Impfstoffes bleibt gewährleistet. Die Impfung wird wie bei jedem anderen Impftermin regulär im kantonalen Impfportal dokumentiert.

Welchen Impfstoff erhalte ich bei der Impfung von Restdosen?

Sie erhalten den Impfstoff, der aktuell im Impfzentrum auf dem Inselcampus verimpft wird. Dabei handelt es sich um die Impfstoffe von Moderna oder Pfizer/Biontech.

Was passiert mit meiner Registrierung im kantonalen Portal «VacMe», wenn ich mit einer Restdosis geimpft werde?

Die Impfung mit der Restdosis wird regulär im kantonalen Portal «VacMe» erfasst, sobald die Impfung vollständig ist wird sie im Portal abgeschlossen.

Ich habe mich in die Warteliste eingetragen, konnte jetzt aber Termine im VacMe buchen. Was muss ich tun?

Sie müssen nichts unternehmen. Falls Sie angerufen werden, teilen Sie mit, dass Sie bereits reguläre Impftermine haben. Die anrufende Person kann Sie dann von der Liste löschen, andernfalls wird der Eintrag nach 30 Tagen automatisch gelöscht.

Wie kann ich bei meinem Eintrag auf der Warteliste für die Restdosen nachträglich Änderungen vornehmen?

Tragen Sie sich ein zweites Mal (mit dem gleichen «VacMe»-Code) in die Warteliste ein, überschreibt es den ersten Eintrag automatisch. So können Sie beispielsweise die «verfügbaren Tage» nachträglich ändern.

Und wenn ich einen längeren Anfahrtsweg als 30 Minuten habe?

Grundsätzlich sollen Sie sich nur auf die Warteliste für Restdosen setzen, wenn Sie einen ungefähren Anfahrtsweg von 30 Minuten haben. Sollten Sie ein paar Minuten länger benötigen oder Verspätung haben, besprechen Sie das direkt mit der Person, die Sie telefonisch für die Impfung der Restdosis aufbietet.

Wie wird sichergestellt, dass ich bei der 2. Impfung den gleichen Impfstoff erhalte?

Die 1. Impfung wird im kantonal Portal «VacMe» dokumentiert. Sie erhalten vor Ort auch den Termin für die 2. Impfung. Dadurch ist gewährleistet, dass Sie bei der 2. Impfung den gleichen Impfstoff erhalten.

Wie wird die Impfung dokumentiert?

Sie erhalten wie bei der regulären Impfung eine schriftliche Impfbestätigung aus dem kantonalen Impfportal «VacMe». Wenn vorhanden, können Sie auch das Impfbüchlein zur zusätzlichen Dokumentation darin zur Impfung mitnehmen.