Medien-Tipps der Woche

Was diese Woche aufgefallen ist - Print, Online und im Fernsehen.

Grosser Erfolg für den Medizinalstandort Bern

Austausch von gesundheitsbezogenen Daten. Krankheiten präziser und effizienter vorbeugen. Diagnostizieren und mit weniger Nebenwirkungen behandeln: Die erstmals geförderten 15 Forschungsprojekte haben genau dieses Ziel. Darunter zwei Projekte, die von Forschenden der Universität Bern sowie des Inselspitals, Universitätsspital Bern, geleitet werden, sowie sieben weitere mit Berner Beteiligung.

Medizin Aspekte, 01.12.2017

Notfall oder Zalando?

Die Zahl der Patienten in Notfallaufnahmen und Walk-In-Kliniken schweizweit steigt, sagt Aristomenis Exadaktylos, Direktor und Chefarzt, Universitäres Notfallzentrum Inselspital. Auf dem Notfall habe sich die Zahl an Patienten in den letzten 15 Jahren von 25 000 auf 50 000 jährlich verdoppelt.

nau.ch, 02.12.2017

Ehrendoktor für Teilchenforscher und Insel-Präsidenten

Uwe E. Jocham, designierter Verwaltungsratspräsident der Insel Gruppe AG, erhält die Ehrendoktorwürde der Medizinischen Fakultät der Universität Bern. Jocham ist seit 2015 Vizepräsident des Verwaltungsrats der sitem-insel AG, die sich der Förderung der translationalen Medizin und des Unternehmertums verschrieben hat.

Der Bund, 03.12.2017

«Hormone beeinflussen das Gehirn»

Laut einer neuen Studie soll die Hormonersatztherapie die geistige Leistungsfähigkeit von Frauen in den Wechseljahren verbessern. Dazu Prof. Dr. med. Petra Stute, Menopausezentrum im Beitrag «Hormone beeinflussen das Gehirn».

NZZ am Sonntag, 03.12.2017

«Wir behandeln in Burma alle Patienten gleich»

Verkehrsverletzte, Hirnhautbrüche, Meningozelen: Der Neurochirurg Prof. Dr. med. Philippe Schucht behandelt in Burma «alle Patienten gleich». Der Bedarf an Neurochirurgen sei in dem 50-Millionen-Land gross. Gerade einmal drei Spezialisten gab es dort vor einigen Jahren. Inzwischen sind es 49.

Der Bund, 04.12.2017

Ärztin setzt Gleichstellung durch

Die Anästhesistin und ehemalige Oberärztin. PD Dr. med. Natalie Urwyler hat vor Gericht einen wichtigen Sieg errungen: Das Regionalgericht Bern-Mittelland hat die Kündigung des Berner Inselspitals gegen sie von 2014 aufgehoben. Über einen allfälligen Weiterzug ans Obergericht entscheidet das Inselspital, wenn die Begründung des Urteils vorliegt.

Basler Zeitung, 4.12.2017

Überflüssige Schulteroperationen?

Beim sogenannten Impingement-Syndrom – einer Verengung im Schultergelenk – bringt eine Operation dem Patienten wenig. Trotzdem wird der Eingriff in der Schweiz jedes Jahr mehrere tausend Mal durchgeführt. Handeln Chirurgen wider wissenschaftlicher  Erkenntnis? Prof. Dr. med. Matthias Zumstein, Universitätsklinik für Orthopädie und Traumatologie des Inselspitals, erläutert.

SRF PULS, 04.12.2017

Direktorin mit Weitsicht

Beatrice Meier, die neue Direktorin und Standortleiterin Spital Riggisberg, ist krisenerprobt. Und sie schätzt ihren Arbeitsplatz mit bestem Panoramablick auf die Berner Alpen aus verschiedenen Gründen. Ein Porträt.

Berner Landbote, 06.12.2017

Neuer Chefarzt für das Spital Tiefenau

Dr. med. Manfred Essig, langjähriger Chefarzt am Spital Zweisimmen, übernimmt die Leitung der beiden Fachbereiche Innere Medizin und Gastroenterologie am Spital Tiefenau

Medinside, 06.12.2017
Berner Zeitung, 06.12.2017