Peter Gerber verlässt das Spital Tiefenau

Dienstag, 04. Oktober 2016, 10:23 Uhr

Peter Gerber, der betriebswirtschaftliche Leiter des Spitals Tiefenau, orientiert sich beruflich neu. Er verlässt das Spital per Ende März 2017 und übernimmt die Leitung des Wohn- und Pflegeheims Frienisberg. Die Insel Gruppe verliert einen engagierten Spitaldirektor.

Peter Gerber war während 17 Jahren in verschiedenen Funktionen für die Insel Gruppe tätig. Als Direktor der Spitäler Tiefenau und Ziegler (Spital Netz Bern) hat er den Zusammenschluss mit dem Inselspital eng begleitet. Nun sei es Zeit für einen Wechsel: „Mit meinen 50 Jahren habe ich mich entschieden, eine neue Herausforderung anzunehmen. Ich freue mich auf die Tätigkeit als Direktor des Wohn- und Pflegeheims Frienisberg.“

CEO Holger Baumann bedauert den Weggang von Peter Gerber. „Er hat die Geschicke der Spitäler Tiefenau und Ziegler, die Schliessung des Standorts Ziegler und das Stadtspital Tiefenau mit viel Umsicht geleitet. Er ist ein engagierter Kadermann, den wir ungern verlieren.“ Die Geschäftsleitung und der Verwaltungsrat der Insel Gruppe danken Peter Gerber für seinen grossen Einsatz und wünschen ihm für seine neue Aufgabe viel Erfolg.

Die Stelle des betriebswirtschaftlichen Leiters Spital Tiefenau wird demnächst ausgeschrieben.