Spital Aarberg: neues Ambulanzfahrzeug

Donnerstag, 04. Februar 2016, 09:57 Uhr

Das Spital Aarberg hat seit Anfang Monat ein neues Ambulanz-Fahrzeug. Der Vorgänger musste mit Motorschaden ausrangiert werden.

Die zusätzliche Schiebetüre der neuen Aarberger Ambulanz ermöglicht leichteres und ergonomischeres Beladen (Foto: Spital Aarberg)

Das neue Mercedes-Ambulanzfahrzeug ist wie sein Vorgänger High Tech auf vier Rädern: mit Monitoren zur Überwachung der wichtigsten Körperfunktionen, Infusions-Vorrichtungen,  Apparaten für die künstliche Beatmung und einem Defibrillator für die Reanimation. Es verfügt über die neuste Motorengeneration Euro 6 mit Bluetec-Technologie, höhere Nutzlast und eine zusätzliche zweite Schiebetüre, um das Medizin- und Bergungsmaterial leichter und ergonomischer zu verstauen.

Die neue elektro-hydraulische Bahre entlastet die Ambulanz-Crew beim Verladen des Patienten. Das Vorgängermodell von 2009 mit einem Tachostand von 211‘748 km wurde nach 1980 Einsätzen und einem Komplettausfall durch Motorschaden ausrangiert.