Grand-Prix Bern: Tipps vom Profi

Dienstag, 12. Januar 2016, 08:52 Uhr

Aus GP-Läuferstudien lernen und mit Schweizer Laufprofis über die optimale Vorbereitung diskutieren. Das erste diesjährige GP Symposium des Medical Partners Insel Gruppe widmet sich dem Schwerpunkt Herz.

Langzeitsportler und -Sportlerinnen haben grössere Herzmuskeln (Foto: zvg. Grand-Prix Bern, Top-Läuferinnen 2015)

Was bringt Ausdauertraining und wie laufe ich herzgesund? Neue Ergebnisse der GP Läuferstudien, welche das Interdisziplinäre Zentrum für Sportmedizin des Inselspitals (IZS) am ersten diesjährigen Grand-Prix Sympoium vorstellt, wissen hierauf eine Antwort. Im Anschluss können Teilnehmende direkt mit Schweizer Laufprofis über die optimalen Vorbereitung auf „die schönsten 10 Meilen der Welt“ diskutieren.

Sport kann aber auch herkunftsübergreifend verbinden und so ein Baustein zur Integration sein: Via „Sports Unite“ Flüchtlingen und Armutsbetroffenen die Teilnahme am GP ermöglichen, diese Projektidee  stellt Matthias Wilhelm, Leiter des IZS, vor.

Details und die Themen der beiden folgenden Grand-Prix Symposien vom 17. Februar und 23. März entnehmen Sie dem beiligenden Programm.