"Strahlende" Diagnose: Expertentreffen in Bern

Montag, 21. September 2015, 08:03 Uhr

Die radioaktive Tumordiagnose verfeinern und verbessern: Diesem Ziel dient ein fünftägiges internationales Expertentreffen in Bern.

Hochmoderner Teilchenbeschleuniger für die Gewinnung der Radioisotope: Das Berner SWAN-Zyklotron bekommt in diesen Tagen Besuch von 130 Experten aus aller Welt. (Foto: Susi Bürki)

Organisator des Treffens ist die belgische Firma IBA, Weltmarktführer in der Herstellung von Teilchenbeschleunigern, sogenannten Zyklotronen. Diese dienen der Gewinnung von Radioisotopen, dem Ausgangsstoff für Radiopharmazeutika. Das sind schwach radioaktive Medikamente, die in Spitälern insbesondere zur Diagnose von Tumoren eingesetzt werden.

Für ihren Weltkongress hat IBA bewusst Bern ausgewählt: Auf dem Areal des Inselspitals steht eine der europaweit modernsten Radiopharmazeutika-Produktionsstätten.