Karin Lustenberger,
Ausbildungsverantwortliche MTRA

„Gerade die Magnetresonanztomographie kann einschüchternd wirken. Wir müssen dafür sorgen, dass die Patienten entspannt sind und wir gute Bilder erhalten. Um den Patienten die Angst zu nehmen, erkläre ich ihnen ausführlich den Untersuchungsablauf. Oft reagieren die Patienten auch positiv auf beruhigende Musik.

Unterstützen und fördern
Der Ton macht die Musik – auch unter den Mitarbeitenden und Vorgesetzen: Die Stimmung hier ist sehr gut. Auch Dank der Förderung unserer Leitung bin ich mit 28 Jahren bereits Ausbildungsverantwortliche. Ausserdem unterrichte ich seit kurzem auch Magnetresonanztomographie am Zentrum für medizinische Bildung. Der Kreis schliesst sich: Die Unterstützung die ich von meinen Vorgesetzen erfahren habe, gebe ich nun weiter. Das gefällt mir.“